Full-Service-Gastronomie

In der gehobenen Gastronomie hat der Gast gehobene Ansprüche, ist aber auch bereit für die erlebte Qualität mehr zu bezahlen. „Schön frühstücken gehen“ gehört zur neuen Lebensart.

Für gute Restaurants mit einem Frühstücksangebot - ob à la carte oder Wochenend-Brunch - sind frische Säfte ein „Muss“. Im Full-Service Restaurant erwartet der Gast zu frischen Frühstücksspeisen auch frische Säfte, zumal er dies vom guten Hotel-Frühstück kennt.

Und auch für viele klassische Cafés ist die Frühstückskarte inzwischen ein wahres Umsatz-Ass. Das Außer-Haus-Frühstück ist Teil der Freizeitgestaltung und so beginnt z.B. die Shopping-Tour mit dem gemeinsamen Frühstück im Café. Das Frühstücksangebot ist oft bis in den frühen Nachmittag bestellbar und ersetzt gerade auch mal am Wochenende ein Mittagessen. Die Ansprüche der Gäste an das Außer-Haus-Frühstück sind hoch, so ist es doch auch schnell und günstig zu Hause selbst zubereitet oder To-Go gekauft. Genau wie bei der Kaffeespezialität ist deswegen auch beim Saftangebot Perfektion gefragt.

Frische Säfte werten das gesamte Frühstücks- bzw. Brunchangebot auf. Sie suggerieren Frische, Gesundheit und ein wenig Luxus. Sie eignen sich perfekt zur Differenzierung zumal der Gastronom den frischen Saft als „seinen“ anbieten kann. Zum besonderen Trinkerlebnis wird ein frischer Saft - perfekt serviert - in der Portionskaraffe mit passendem Glas, das Duo unterstreicht die Frische und Natürlichkeit des Saftes. Beim Frühstücks- und Brunch-Buffet ist der Ausschank aus gekühlten, beschrifteten Karaffen ideal. Produktqualität, Service und perfektes Servieren machen Qualität für den Gast ganzheitlich erlebbar.  

Praxisbeispiele

'perfekt serviert' frisch gepresster Orangensaft in der Portionskaraffe
frische Säfte zum Brunch