Handelsgastronomie

Die Gastronomie ist heute ein fester Bestandteil des Shopping-Erlebnisses. So beginnt der Einkauf manchmal direkt mit dem Frühstück im Einrichtungshaus. Oder der Kunde nutzt das unkomplizierte Gastronomie-Angebot als Shopping-Pause, nach der er frisch gestärkt und entspannt den Einkauf fortsetzt. Gute Handelsgastronomie steigert die Verweildauer der Kunden. Und Handelsgastronomie ist imageprägend.

Frische Säfte und Smoothies sind ideal für die Ernährung während des Shopping-Erlebnisses. Sie machen wieder „frisch“ und geben neue Energie. Der Kunde, der sich gerade durch Konsum belohnt, ist gleichzeitig auch der Gast, der sich einen frisch gepressten Saft gönnt. Das Saft-Konzept muss in der Handelsgastronomie der hohen Konsumgeschwindigkeit der Gäste entsprechen. Hier sind frische Säfte und Smoothies in trendigen Portionsflaschen erfolgreich, die sich auch für den OnTheGo-Verzehr eignen. Sie bieten vielfältige Vermarktungsmöglichkeiten z.B. als Bestandteil eines Kombi-Angebotes zum Frühstück, Lunch oder Snack. Kombi-Menüs sind ein echter Erfolgsbringer, da sie vom Kunden automatisch als Vorteilsangebot wahrgenommen werden. Sie bieten großes Wachstumspotenzial, da im Außer-Haus-Markt nur jeder Dritte ein Getränk zum Snack nimmt.

Die Erfolgsfaktoren „frische Platzierung“ und „klare Kommunikation“  sind in der Handelsgastronomie noch einmal von ganz besonderer Bedeutung, da der Gast häufig bereits reizüberflutet ist. Die frischen Säfte und Smoothies sollten direkt bei frischen Snacks in der kundeneigenen Frische-Theke, im Frische-Cooler, im Eis-Präsenter oder im eigenen Cooler platziert werden, damit sie bereits indirekt als „frisches“ Angebot wahrgenommen werden. Ganz direkt sollte in der Kommunikation die Frische der Produkte herausgestellt werden.

Praxisbeispiele

'erfolgreich kombiniert'- 'Homemades' im Frühstücksangebot
‘The fruit lab‘ und frische Säfte in Clear Cups auf Crushed Ice
Impulsplatzierung ‚the fruit lab‘ Präsenter mit Crushed Ice